Skip to content

Lehrgang mit Beate Heger, 4. Dan

Am 29./30.09.2018 fand in Braunschweig ein Lehrgang mit, der in Berlin unterrichtenden, Beate Heger, 4. Dan statt. Beate ist schon sehr lange dabei und das sah man auch an ihrem Aikido. Aus Berlin, Hannover, Einbeck, Northeim und Braunschweig waren Aikidokas angereist um bei ihr zu trainieren.

Der Schwerpunkt der Trainingseinheiten war die Bewegung des Zentrums, das Erfühlen der Bewegung und deren Aufnahme und Umlenkung. Grundlage der Einheiten war eine Übung, die aus dem Tai Chi stammen könnte. Der Angreifer drückt und der Nage nimmt die Bewegung auf, indem er sein Zentrum nach hinten verlagert und es dann wieder nach vorne schiebt, nachdem er die Angriffsenergie umgelenkt hat. Diese Grundbewegung vertiefte Beate anhand von unterschiedlichen Techniken und zuletzt auch bei der Abwehr mit dem Stab.

Am Sonntag war die Zahl der Teilnehmenden stark zusammengeschmolzen, was sicherlich nicht an Beates Techniken lag. Meiner Meinung nach eine traurige Angewohnheit von nicht im Nahbereich wohnenden nur an einem Trainingstag anwesend zu sein.

Den Anwesenden hat das Training viel Spaß gemacht und auch viel gebracht.

Allen, die zum Gelingen des Lehrgangs beigetragen haben, sei an dieser Stellung noch einmal herzlichst gedankt. Mein besonderer Dank gilt der Freundin von Dirk. Der Brownie, den sie uns schickte, wird sicherlich noch lange in unserer Erinnerung bleiben. Ein Bild findet ihr am Ende.

Claus - Dieter

Heute hat Roman eine Prüfung zum 4 Kyu bestanden.


Herzliche Glückwünsche!


Wir freuen uns für dich 

Aikido ist mehr als Training

Wer anfängt Aikido zu betreiben, kommt meist in einen Verein um sich
körperlich zu betätigen. Sie oder er fühlt sich angesprochen von der
Ästhetik der Bewegungen, von der Möglichkeit sich zu verteidigen ohne
den Angreifer im besten Fall zu verletzen. Vielleicht auch, weil man
sich angezogen fühlt von den Gedanken die hinter diesen Bewegungen stehen.

Doch Aikido hört nicht außerhalb der Übungshalle oder der Matte auf.
Aikido vollzieht sich im täglichen Leben. Seine Grundformen irimi und
tenkan bzw. ura und omote sind übertragbar ins tägliche Leben. Wie gehe
ich mit meinem Gegenüber, wie gehe ich mit Konflikten um? Dies
kristallisiert sich sehr schnell auf der Matte, aber auch außerhalb der
Übungsstätte heraus.

Den Umgang miteinander außerhalb der Matte haben wir am 29. Juni abends
in Broistedt geübt. Wir trafen uns zu unserem Sommerfest lauschig im
Garten unter den Bäumen. Alle hatten etwas mitgebracht. Für Leib und
Seele war gesorgt. Sogar eine kleine Cocktailbar wurde mitgebracht. Wir
hatten viel Spaß miteinander und konnten uns so ein bißchen besser
kennenlernen. Auch das gehört zum Aikido dazu, denn ich muß ja zur
Partnerin, zum Partner Vertrauen haben. Früher hatten sogar einige
Vereine noch als Vereinszweck die Pflege der Geselligkeit in ihrer
Satzung. Dies mußte leider aus finanztechnischen Gründen aus den
Satzungen gestrichen werden. Auch wenn dieser Satz nicht mehr in den
Satzungen steht: Wir bleiben dabei und pflegen die Geselligkeit.

Aikido Sommerfest

Sommerzeit - unser Sommerfest findet am Donnerstag, dem 28.6. um 19:00 statt.

Nächsten Mittwoch (18.4.) üben wir mit dem Jo.
Ein Video der 13 jo awase von Saito:
13 Jo awase
Und für diesen Mittwoch noch die 31 Jo Kata:
31 Jo Kata

Dan Prüfungen in Beddingen am 24.3.2018

Am 24. März stellten sich 9 Prüflinge in Salzgitter-Beddingen erfolgreich ihren Prüfungen vom 1. bis zum 3. Dan. Die Prüfer waren Roger Zieger (6. Dan), Claus-Dieter Sonnenberg (5. Dan) und Norbert Knoll (4. Dan).
Wir gratulieren:
Thomas Höhne vom AikidoDojo Fläming zum 1. Dan
Kai Voß von der Aikido-Connection Spandau zum 1. Dan
Natalia Wiebe vom BJC Braunschweig zum 1. Dan
Jens Fliegner vom BJC Braunschweig zum 1. Dan
Maximilian Töpfer von der Judoschule Falkensee zum 2. Dan (Du bist auch jederzeit wieder mal in Braunschweig willkommen!)
Luis Ferreira vom AC Harburg zum 2. Dan
Pascal Richtarski vom HNT-Hamburg zum 3. Dan
Henrike Schmidt von der SG Friesen Naumburg zum 3. Dan
Viktor Bender von der Aikido-Connection Spandau zum 3. Dan

Und wir danken allen Ukes für ihre tolle Leistung!

Jubiläumslehrgang "40 Jahre Aikidoverband Niedersachsen" 3./4. März 2018

An diesem Wochenende fand in Langenhagen der Jubiläumslehrgang mit Alfred Heymann (8. Dan) statt. Mit 5 Aikidoka waren wir vom BJC gut vertreten - und es hat sich gelohnt! Mit dem Schwerpunkt Shomen-tsuki am Samstag und Techniken gegen Messerangriffe am Sonntag bot Alfred uns ein breites Spektrum, wobei er immer wieder eindrucksvoll einen Satz demonstrierte: "Ich bin doch frei!" Und so frei bewegte er sich dann auch.
Lange werde ich an die stimmungsvolle Ausrichtung in Langenhagen denken. Sonne und Bäume boten am Samstag Abend einen spektakulären Hintergrund für unser Training. Und dann kamen zum Abschluss noch die Trommler von Nanami Daiko in Nordstemmen mit starkem Sound und einem athletischen Auftritt. Und das leckere Essen. Und die guten Gespräche. Und...